Freitag, 6. Juni 2014

Berlintrip 2014

Huhu,

für Marlon und mich hieß es letzte Woche Montag wieder Hallo Berlin!
Mein Freund ist wohl einer der besten der Welt, denn er überraschte mich mit dieser Reise, da er meinen letzten Post las und er merkte wie sehr mein Herz an Berlin hängt.

Also gings am Montag los.
Marco, mein Schatz musste noch arbeiten und wollte am Mittwoch nachkommen.

Ich sollte bei einem Couchhost übernachten.
Nun sagt wohl der ein oder andere, dass das abenteuerlich ist und man das mit Kind nicht machen kann.
Das es gefährlich ist usw.
Ich liebe Abenteuer, Marlon auch und Marco sowieso.
Also wagte ich es.
Es war das erste Mal.

Was soll ich sagen!?
Der Typ war sehr nett und zeigte mir viel.
Wir fuhren zu ihm, was vom Alexanderplatz ca eine Stunde dauerte.
Als ich die Wohnung betrat stockte mir der Atem.
Es war dreckig, es stinkte. Der Müll stand offen in der Küche, die Betten waren nicht überzogen und im Bad war der Boden total schmutzig.
Ich musste meinen Würgereiz erstmal unterdrücken.
Ich bin anderes gewohnt.
Pfui. >.<
Aber Augen zu und durch.
Diese eine Nacht schafften wir.
Marlon fühlte sich sichtlich wohl und turnte auf dem Bett umeinander.

In der Früh packte ich mein Zeug und schlich mich aus der Haustür.
Ja, ich weiß, nicht eine sehr feine Art, aber ich war irgendwie zu schüchtern ihm das zu sagen.
Ich hinterließ eine Nachricht am Handy und erklärte ihm alles.

Zum Glück gibt es liebe Freunde, die einen aufnehmen in so einer Situation.
Geld war leider keins für ein Hostel oder Hotel übrig :-/
Christin von Zwiebelwelt bot uns Unterschlupf.
Vielen vielen Dank an dieser Stelle.
Du bist so eine liebe und hast so einen süßen Sohn.
Ihr seid eine tolle Familie!!
Wir haben euch echt in unser Herz <3 geschlossen!!

Am Dienstag überraschte mich Marco mit der Nachricht, dass er einen Tag eher kommt.
Wir freuten uns sehr :-)
Am Nachmittag waren Christin und ich mit den Kindern bei der Musikgruppe.
Marlon gefiel es sehr und er machte prima mit.
Christin und ich unterhielten uns sehr viel und wir vertrauten uns viel an, obwohl wir uns da zum 1. Mal persönlich trafen. :-)

Mittwoch gingen wir nach dem Frühstück los ins Alexa.
Das ist ein Einkaufszentrum.
Wir aßen etwas und danach ging es weiter zu einem kleinen Bloggertreffen.
Christian von Papi redet mit war mit seinen Kindern und seiner Frau da.
Wir unterhielten uns und die Kinder spielten und aßen Leckereien.
So ein Kindercafé ist auch was feines.
So eins möchte ich auch einmal besitzen. :-D
Christin stieß etwas später auch noch zu uns.
Es war echt ein toller Nachmittag <3

Am Donnerstag liefen wir durch ganz Berlin.
Es zog uns irgendwann ins Hans im Glück.
Ich war dort noch nie und ich war echt begeistert.
Es sieht so gemütlich aus und es schmeckt einfach so guut!!
Da werd ich in München auch einmal hingehen!
Wir spazierten Richtung Brandenburger Tor, zum Holocaust Denkmal...
dort gönnten wir uns Donuts im Dunkin Donuts.
Nachts als Marlon schlief ratschten Marco und ich die halbe Nacht durch.
Das mag ich so gerne.
Über Gott und die Welt diskutieren, philosophieren.
Das war echt toll <3

Am Freitag zeigte ich Marco Berlin Mitte.
Frau Tulpe durfte dabei nicht ausgelassen werden :-)
Ich kaufte jedoch nichts.
Am Photoautomat machten wir unvergessliche Bilder :-D
Marlon pflegt nun immer:" Photo bäääähhhh" zu sagen, da wir auf vielen die Zunge rausstreckten :-D
Danach spazierten wir sehr lange nach Friedrichshain.
jaaa, das kann man laufen.
Marlon machte Mittagsschlaf und wir gingen und ratschten und liefen und quatschten.
Irgendwann zog es uns in ein Griechisches Restaurant.
Man war das lecker.
Ich liebe griechisches Essen!!!
Da bekomm ich gleich wieder Appetit. *lach*
Als wir in Fhain ankamen machten wir an einem Spielplatz halt.
Wir tollten alle drei auf dem Klettergerüst herum.
Ich fühlte mich wie ein kleines Kind und es machte so Spaß.
Wir rutschten und kletterten.

Fhain ist echt wunderschön.
Die ganzen Cafés an der Straße.
Die Restaurants.
Alle so individuell und einzigartig.
Mit Lichterketten an den Markisen.
Ich liebe es <3
Abends gingen wir wieder in ein Restaurant.
Aßen und tranken leckere alkoholfreie Cocktails.
Marlon schlief in seinem Kinderwagen und ließ sich nicht stören.
Sehr spät waren wir erst daheim.

Am Samstag traten wir die Rückreise an.
10 Stunden mit dem Zug.
Das war schon recht ermüdend und ich nutzte jede Minute, in der Marlon schlief um auch zu schlafen :-)
In den Armen vom tollsten Freund. <3

Das war nun also unser erster gemeinsamer Urlaub und er war einfach wundervoll.
Ich freue mich schon auf unseren nächsten ;-)

Jetzt geht es erstmal für Marlon und mich nach Kroatien :-)























Kommentare:

  1. Heyyy Katha

    Du bist ja echt ne klene Abenteuerin... schläfst da irgendwo bei nem Fremden. Aber hey... ich finds irgendwie cool. Es war schön Dich mal wieder zu sehen und Deinen Marco kennen zulernen - sehr sympatisch. :)

    Beim nächsten Mal seid Ihr DREI herzlich bei uns eingeladen... es ist zwar auch nicht immer Alles astrein sauber, aber bestimmt besser als sooo eine Absteige von so einem Typen. :)

    Bis bald, Christian

    AntwortenLöschen
  2. Awesome post.

    Feel free to surf to my site - venus factor (sanfranciscojoblink.com)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar <3