Donnerstag, 15. August 2013

Wir lieben Montage

Guten Abend,

jetzt ist zwar schon wieder fast Donnerstag, aber ich möchte euch trotzdem von unserem Montag erzählen.
Wie ihr ja wisst sind wir jeden Montag reiten.
Wir lieben es einfach so.
Diese Tiere sind einfach der absolute Wahnsinn.
Wie sie sich bewegen.
Sie sind so stark und liebevoll.
Du musst ihnen vertrauen.
Sie könnten dir deine Finger abbeißen, wenn sie wollen würden.
Wirken aber so ruhig und beruhigend.
Ich liebe Pferde!
So wie es scheint, Marlon auch.
Er freut sich jeden Montag so doll wenn ich sage, dass wir zum Reiten fahren.
Er lacht und jauchzt dann immer und macht Reitbewegungen :-D
Es ist so schön wenn er strahlt.

Diesen Montag war es nochmal ganz besonders, denn zum ersten Mal kam der Papa mit.
Wir trafen uns auf dem Hof und Marlon war sehr erstaunt und erfreut den Papa zu sehen :-)
Die Mama machte sich gleich daran die Bambi (Pony) zu putzen.
Das ist für mich die größte Freude.
Die Hufen sauber machen.
Die Mähne und den Schweif schön kämmen.
Das Pony von oben bis unten abbürsteln.
Es macht so Spaß!! <3
Marlon rennt derweil immer im Hof auf und ab, begutachtet den Misthaufen und schaut sich alle Tiere an.
Es gibt Hunde, Meerschweinchen, Hasen, Ziegen und Ponys :-)
Marlon rennt immer umher und ruft Hasi, Wauwau...
Das sind die beiden Tier"sorten" die er schon aussprechen und zuordnen kann.
Auch einen großen Bulldock gibt es, darauf setzen sich Marlon und sein Freund manchmal.
Es wird gehupt, gelenkt, die größte Freude :-)


Nun wieder zu Montag.
Wir sind nach dem Putzen gleich losgezogen.
Ich habe das Pony geführt, der Papa Marlon gehalten und meine Freundin ist mit ihrem Sohn hinterher gegangen.
Zur Hälfte wurde gewechselt.
Es ist wirklich sehr beruhigend für die Kinder, diese Bewegungen sind wie im Mutterleib, sie bekommen einen geraden Rücken und der Kontakt zu den Ponys, diese Vertrautheit ist auch nur förderlich.
Auch deswegen finde ich es so klasse für Marlon :-)






Beruhigend war es für Marlons Freund wirklich, denn er schlief während dem Reiten, auf dem Ponyrücken, im Sattel ein. Auf einmal sank sein Kopf runter und die Augen waren zu :-D
Wir mussten so lachen.
Deswegen durfte Marlon doch wieder rauf und er fands super :-)
Nachdem wir wieder zurückkamen wurde abgesattelt und noch einmal geputzt.

Für mich ist der Montag immer wie ein Tag Urlaub.
Diese Luft und diese Idylle da dort ist echt wie auf einem Bauernhof.
Als Kind wollte ich immer ein Pferd, oder eine Reitbeteiligung.
Ich bin so froh, dass ich Marlon dies ermöglichen kann, wenn er das auch möchte.
Mal sehen wann es für die Mama aufs Pferd geht ;-)
Bis jetzt habe ich mich hinten angestellt, aber der Wunsch wird immer größer.

Mit wehenden Haaren über die Felder.
Die Sonne im Gesicht, die Leidenschaft im Herzen und den Rythmus im Blut. <3

Hopp hopp hopp Pferdchen lauf Galopp, über Stock und über Steine, aber brich dir nicht die Beine, hopp, hopp, hopp, Pferdchen lauf Galopp.

Wir lieben diese Montage einfach total und sind immer ein wenig Wehmütig wenn wir wieder fahren müssen, aber wir wissen ja, dass wir nur sieben Mal schlafen müssen um wieder kommen zu dürfen :-D

Bis bald ihr Lieben <3
eure Katharina





Kommentare:

  1. tolle Bilder & eine feine Story

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe meine Kindheit und auch die Jugend geliebt - ich habe die meiste Zeit auf dem Hof verbracht und auch mein eigenes Pferdi großgezogen. Für Kalea wünsche ich mir das auch. Sie soll ebenfalls die Möglichkeit haben, mit diesen wunderbaren Tieren aufzuwachsen und ein solcher Montag wäre einfach ein Traum!

    Tiere sind die beste Medizin! :)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar <3